Notaufnahme am Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke
Pfleger gießt Öl für eine Einreibung in seine Hand.
Außenansicht der Therapiehalle des Gemeinschaftskrankenhauses bei Nacht.
Neugeborenes umgreift den Finger seiner Mutter
Patient der Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin erhält einen Brustwickel und lacht dabei in die Kamera.

Moderne Medizin. Individuelle Behandlung.

Das integrative Behandlungskonzept am Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke

Das Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke verbindet als Akutkrankenhaus medizinische Behandlung auf höchstem wissenschaftlichem Niveau mit integrativen Angeboten der Anthroposophischen Medizin. Ziel ist es, auf die individuellen Lebensumstände und Bedürfnisse der Patient*innen einzugehen. Von diesem ganzheitlichen Behandlungsansatz profitieren ambulant und stationär jährlich mehr als 50.000 Menschen – aus Herdecke und ganz Deutschland.

Am Krankenhaus arbeiten 1.700 Mitarbeitende in 17 Fachabteilungen mit rund 530 Planbetten. Das Leistungsspektrum beinhaltet die internistisch-chirurgische Grund- und Regelversorgung sowie eine überregionale Zentrumsversorgung auf den Gebieten Neurologie, Kinderheilkunde, Gynäkologie & Geburtshilfe sowie Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik.
 
Das 1969 eröffnete Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke ist das größte Anthroposophische Krankenhaus Deutschlands sowie Lehrkrankenhaus der Universität Witten-Herdecke.