Arzt in Schutzkleidung bereitet eine Endoskopie vor.
Mitarbeiterin am Gemeinschaftskrankenhaus bei einer rhythmische Massage.
Nahaufnahme eines Operateurs im Operationssaal.
Patientin aus der Abteilung für Innere Medizin erhält einen Bauchwickel.

Leitender Arzt
Priv.-Doz. Dr. Florian Glaser

Sekretariat
Petra Gebel
Telefon (02330) 62-3444
Telefax (02330) 62-4129
E-Mail an die Abteilung

Anmeldung für Magen- oder Darmspiegelung unter Telefon (02330) 62-3528

Endoskopie
Lukas Andrae

Endoskopie
Dr. Bernd Labonte

Magen-Darm-Zentrum Herdecke

Ein regionales und überregionales Netzwerk von Ärzt*innen und Therapeut*innen für ein ganzheitliches Therapiekonzept mit Anthroposophischer Medizin

Im Magen-Darm-Zentrum Herdecke behandeln wir sowohl gutartige als auch bösartige Magen- und Darmerkrankungen. Wir bieten ein ganzheitliches Therapiekonzept aus medizinischen Standards unter Einbeziehung sinnvoller komplementärer Verfahren.

Zur Diagnostik setzen wir neben der Tastuntersuchung (rektal-digitale Untersuchung) auch die Darmspiegelung (Koloskopie) ein, bei der ggf. auch gleich Gewebeproben entnommen oder Polypen beseitigt werden können. Für diese Untersuchung können Sie auch im Rahmen der Früherkennungsuntersuchungen für zu uns kommen, wenn Sie familiär belastet sind oder wenn Sie über 55 Jahre alt sind. In diesen Fällen werden die Kosten von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen.

Ist ein Tumor im Bereich des Dick- oder Enddarms diagnostiziert worden, bieten wir alle gängigen Operationstechniken an. Sofern es die Situation zulässt, setzen wir dabei die minimal-invasive Chirurgie ein. Den individuell maßgeschneiderten Therapieplan besprechen wir in unserer interdisziplinären Tumorkonferenz.

Neben den konventionellen medizinischen Methoden, die die Basis unserer Arbeit bilden, und einer psychoonkologischen Betreuung bieten wir zahlreiche zusätzliche Therapien aus der Anthroposophischen Medizin, insbesondere Kunsttherapien, Heileurythmie, Rhythmische Massage sowie äußere Anwendungen aus der Pflege in Form von Wickeln und Auflagen und Rhythmischen Einreibungen an. Sie sprechen vor allem die seelisch-geistige Ebene des Menschen an und stärken die Selbstheilungskräfte.

Eine Misteltherapie kann die körpereigene Abwehr stärken, die Verträglichkeit der konventionellen Medikamente verbessern und die Lebensqualität steigern. Bei fortgeschrittenen Tumorerkrankungen kann eine Tiefenhyperthermie hilfreich sein.