Außenansicht der Therapiehalle des Gemeinschaftskrankenhauses bei Nacht.
Neugeborenes umgreift den Finger seiner Mutter
Notaufnahme am Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke
Fotoaufnahme vom Gemeinschaftskrankenhaus
Ärzte der Abteilung für Neurochirurgie während einer Operation.
Unser Anmeldebereich der Abteilung für Neurochirurgie
Kunsttherapie am Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke

Gemeinschafts­krankenhaus Herdecke

Gerhard-Kienle-Weg 4
58313 Herdecke
Telefon (02330) 62-0
Telefax (02330) 62-3995

Notaufnahme

E-Mail
Anfahrt
Parkmöglichkeiten

Wir sind für Sie da!

Wegen der Coronakrise ist momentan einiges anders – aber natürlich sind wir auch jetzt ohne Einschränkung der Behandlungsqualität für Sie da! 

Liebe Patient*innen, liebe Besucher*innen,

um Sie und die Mitarbeiter*innen des Gemeinschaftskrankenhauses bestmöglich vor einer Infektion mit dem Coronavirus zu schützen, gelten folgende verbindliche Regelungen (siehe auch unten aufgeführt).

Das nächstgelegene Testzentrum befindet sich neben dem Heilkräutergarten am Gemeinschaftskrankenhaus (hinter dem Besucherparkplatz) sowie im Freizeitzentrum Bleichstein. Um einen kostenlosen Corona Bürgertest zu buchen, reservieren Sie dort bitte einfach den gewünschten Termin online.


Folgende Bestimmungen gelten ab dem 1. Oktober 2022 für alle Patienti*innen und Besucher*innen des Gemeinschaftskrankenhauses Herdecke:

  • Das Betreten des Krankenhauses ist nur mit einer FFP2-Maske gestattet, die jeder selbstständig mitbringen muss
  • Besuchszeiten sind täglich von 15-17 Uhr


Stationäre Patient*innen:
• Patient*innen, die nicht als Notfall, sondern als geplante Aufnahme zu uns kommen, benötigen einen tagesaktuellen Antigen-Testnachweis (nicht älter als 24 Stunden) einer aktuellen Teststelle. Wem dies nicht möglich ist, erhält den Test im Rahmen der Aufnahme in unserer internen Teststelle.

Ambulante Patient*innen:
• Patient*innen, die aufgrund Ihres Gesundheitszustands ambulante Untersuchungstermine nicht allein wahrnehmen können, dürfen eine Begleitperson mitbringen.

Notfälle:
Notfall-Patient*innen dürfen selbstverständlich eine Begleitperson mitbringen.

Besucher*innen:
• Jede*r Besucher*in muss einen Testnachweis einer offiziellen Teststelle vorweisen. Dieser Testnachweis dar nicht älter als 24 Stunden sein. Dies gilt auch für Genesene und vollständig Geimpfte.

• Patient*innen dürfen ab dem ersten Tag des stationären Aufenthalts Besuch empfangen. Pro Patient*in/Tag darf nur eine Besuchsperson für maximal eine Stunde im Zeitfenster zwischen 15 und 17 Uhr ins Krankenhaus kommen.

• Jede Besuchsperson muss vorher bei der/dem behandelnde*n Fachärzt*in angemeldet werden. Der/die Ärzt*in gibt die Informationen an unseren Empfang weiter. Wer nicht angemeldet ist, erhält keinen Einlass. Ausnahmen gelten für schwer erkrankte Patient*innen. Hier werden individuelle Absprachen mit der/dem behandelnde*n Ärzt*in getroffen.

Schwangere/Wöchnerinnen dürfen von einer Person in den Kreißsaal begleitet werden. Dies gilt auch für die Wochenstation.

Minderjährige Patient*innen dürfen beide Elternteile empfangen. Bitte Absprachen mit dem Stationspersonal treffen.

• Für die Patient*innen aus dem Bereich der Kinder- und Jugendpsychiatrie gelten individuelle Absprachen, die auf der Station getroffen werden.

• Ihr Angehöriger ist Patient*in unserer Intensivstation? Bitte lesen Sie dazu folgende Infos.

 

Informationen für Eltern / Patient*innen des Kinderhauses:

Der Eingang am Kinderhaus ist montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr geöffnet. Zu allen anderen Zeiten und an Wochenenden und Feiertagen bitte den Haupteingang nutzen. Ausgenommen von dieser Regelung sind Notfälle und Rettungsdienst.

Haben Sie weitere Fragen? Dann rufen Sie gern unter Telefon (02330) 62-0 (Pforte) an, Sie werden dann in die richtige Abteilung weiterverbunden.

Selbstverständlich steht das GKH auch weiterhin für Patient*innen offen. Die Notfallambulanz ist 24 Stunden rund um die Uhr geöffnet. Auch „Nicht-Notfälle“ mit Einweisung ins Krankenhaus oder ambulanten Termin können aktuell auch weiter ohne Einschränkung der Behandlungsqualität versorgt werden.

Befürchten Sie, mit dem Coronavirus infiziert zu sein? Wenden Sie sich bitte zunächst an die Telefonhotline des Ennepe-Ruhr-Kreises unter Tel. 02333/4031449. An Samstagen und Sonntagen rufen Sie bitte den Hausärztlichen Bereitschaftsdienst unter Tel 116117 an. Im Notfall rufen Sie die 112! Grundsätzlich gilt: Für einen Abstrich bei Verdacht auf eine Coronainfektion sollte die Hausärztin/der Hausarzt aufgesucht werden.

Das Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke:
Ihr Krankenhaus im Ruhrgebiet

Der Mensch im Mittelpunkt: Integratives Therapiekonzept mit Schwerpunkt ganzheitliche Medizin/Anthroposophische Medizin

Unser Krankenhaus verfügt über 500 Planbetten in allen für die regionale Versorgung bedeutsamen Fachabteilungen. Rund 1.350 Mitarbeiter*innen versorgen ambulant und stationär jährlich über 50.000 Patienten.  

Als Akutkrankenhaus der Versorgungsstufe II sind wir zuständig für die ambulante und stationäre Versorgung der Bürger der Stadt Herdecke und ihrer Umgebung. Die Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie ist zuständig für die psychiatrische und psychotherapeutische Akutversorgung in den Regionen Witten, Herdecke, Wetter, Breckerfeld und Gevelsberg. Zudem übernehmen wir den Notarztdienst für die Städte Herdecke und Wetter. Darüber hinaus steht das Gemeinschaftskrankenhaus auch überregional allen Kassen- und Privatpatienten offen.

Warum unser Krankenhaus
etwas Besonderes ist!

Das Gemeinschaftskrankenhaus war das erste Akutkrankenhaus in Deutschland für Anthroposophische Medizin. 
Wir gehen mit der Zeit und besinnen uns trotzdem auf unsere Wurzeln.

Moderne Medizin und Ausstattung

Unser medizinisches Knowhow und unsere technische Ausstattung sind auf dem neuesten Stand. Darüber hinaus erweitern wir die umfassende Versorgung unserer Patient*innen um die Möglichkeiten der Anthroposophischen Medizin und Pflege.

Anthroposophische Therapie und Pflege

Neben den gängigen Therapien wie Physiotherapie oder Logopädie besteht unsere besondere Kompetenz in einem breit gefächerten Angebot an komplementärmedizinischen und anthroposophischen Therapien (z.B. künstlerische Therapien, Werktherapie).

Anthroposophische Arzneimittel

Als Ergänzung zu konventionellen Medikamenten setzen wir bewährte Arzneimittel aus der Anthroposophischen Medizin ein, die darauf ausgerichtet sind, die Selbstheilungskräfte des Organismus anzuregen. 

Warum unser Krankenhaus
etwas Besonderes ist!

Das Gemeinschaftskrankenhaus war das erste Akutkrankenhaus in Deutschland für Anthroposophische Medizin. Wir gehen mit der Zeit und besinnen uns trotzdem auf unsere Wurzeln.

Moderne Medizin und Ausstattung

Unser medizinisches Knowhow und unsere technische Ausstattung sind auf dem neuesten Stand. Darüber hinaus erweitern wir die umfassende Versorgung unserer Patient*innen um die Möglichkeiten der Anthroposophischen Medizin und Pflege.

Anthroposophische Therapie und Pflege

Neben den gängigen Therapien wie Physiotherapie oder Logopädie besteht unsere besondere Kompetenz in einem breit gefächerten Angebot an komplementärmedizinischen und anthroposophischen Therapien (z.B. künstlerische Therapien, Werktherapie).

Anthroposophische Arzneimittel

Neben konventionellen Medikamenten setzen wir die bewährten Arzneimittel aus der Anthroposophischen Medizin ein, die darauf ausgerichtet sind, die Selbstheilungskräfte des Organismus anzuregen.