Im Snoezelraum auf der Kinderstation können kleine Patienten und Familienangehörige in einer reizarmen und gemütlichen Atmosphäre zur Ruhe kommen und entspannen.
Kunsttherapie am Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke
Patienten aus der Abteilung Psychosomatik treiben Sport in der Therapiehalle.

Leitender Arzt
Dr. Michael Meusers

Lehrkoordinatorin
Dr. med. Undine Waßermann
E-Mail an Frau Waßermann

Studentische Angelegenheiten:
Tanja Dietrich / Jennifer Sammrei / Sandra Zimmermann (aktuell in Elternzeit)
Telefon (02330) 62-3909
Telefax (02330) 62-3624
E-Mail an die Abteilung

Bewerbung
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung direkt an die Abteilung.

PJ in der Abteilung für Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie des Kindes- und Jugendalters

In der Abteilung für Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie des Kindes und Jugendalters besteht die Möglichkeit, das Wahlfach "Kinder- und Jugendpsychiatrie und -Psychotherapie" im Rahmen des Praktischen Jahrs zu absolvieren. Die Studierenden werden zunächst für mindestens sechs Wochen auf unserer fakultativ geschützten Station eingesetzt werden. Sie erhalten dort in enger Zusammenarbeit mit den Stations- und Oberärzten und der Therapeutischen Leitung einen guten Überblick zu Diagnostik und Therapie bei Menschen mit psychischen Erkrankungen:

  • Umgang mit Kindern- und Jugendlichen in akuten Krisen
  • häufige Krankheitsbilder der Jugendpsychiatrie (Anpassungsstörungen, depressive Episoden, Psychosen, Essstörungen, Persönlichkeitsstörungen)
  • Grundsätze der Arbeit in einem Team in der kinder- und jugendpsychiatrischen Behandlung
  • Einfluss der Gesetzgebung auf den freien Willen
  • Einfluss der komplementären Dienste
  • Anamneseerhebung und Berücksichtigung von Fremdanamnesen, Eruieren von akuten Auslösern und Einschätzung der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen
  • leitsymptomorientierte Planung von Therapien
  • Sicherheit in den psychiatrischen und körperlichen Untersuchungen
  • stützende psychotherapeutische Kenntnisse

Im Anschluss ist der Einsatz auf einer Station mit einem anderen Schwerpunkt der Kinder- und Jugendpsychiatrie oder in der Tagesklinik möglich.