Button Menue

Perinatalzentrum im Gemeinschaftskrankenhaus

In unserem Perinatalzentrum versorgen wir früh- und krankgeborene Kinder 

Am Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke verfügen wir über ein technisch hervorragend aufgestelltes Perinatalzentrum, in dem wir zu früh oder krank geborene Kinder umfassend und nach modernen medizinischen Standards behandeln. Die Teams unserer Geburtshilfe und unserer Kinderklinik arbeiten gemeinsam rund um die Uhr daran, Frühgeborenen und kranken Kindern einen guten Start ins Leben zu ermöglichen und ihre Mütter umfassend zu versorgen. Einen besonderen Schwerpunkt legen wir darauf, Müttern/Eltern und ihren Kindern auch unter schwierigen Bedingungen möglichst unmittelbar nach der Geburt eine Bindung zu ermöglichen. 

Selbstverständlich legen wir großen Wert darauf, dass Mütter und Kinder nach der Geburt nicht getrennt werden. Hier geht's zu einem Infovideo unserer Neonatologie; darin erklären wir, wie wir Müttern von zu früh oder krank geborenen Kindern die besten Voraussetzungen für eine frühe Bindung ermöglichen. 

Unser Perinatalzentrum ist im Krankenhausplan der NRW-Landesregierung als Perinatalzentrum ausgewiesen. Sowohl die Geburtshilfe als auch die Kinderklinik tragen das UNICEF/WHO-Zertifikat "Babyfreundlich".

Im Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke verzeichnen wir seit Jahren steigende Geburtenzahlen. Während vor knapp zehn Jahren 945 Kinder bei uns auf die Welt kamen, waren es 2017 bereits rund 1550. Dieser Trend spiegelt sich auch bei den Zwillingsgeburten wider. So gab es zum Beispiel im Jahr 2017 34 Zwillingsgeburten in unserem Haus.

Links: Solange sie noch zu schwach zum Saugen sind, werden Frühgeborene über eine Sonde mit abgepumpter Muttermilch ernährt.

Rechts: Winzig klein erscheinen die Füßchen – verglichen mit der Hand eines Erwachsenen.

Auf unserer Station für Neonatologie können Eltern und Kind auch rund um die Uhr zusammenbleiben.

Unser Hintergrund

Seit seiner Gründung vor fast 50 Jahren werden im Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke Kinder geboren. Manches, was in der heutigen Geburtshilfe und Versorgung von Neugeborenen bundesweit als selbstverständlich erscheint, ist ursprünglich in Herdecke entwickelt und protegiert worden: das Rooming-In, die Anwesenheit der Väter bei der Geburt, das Familienbett und -zimmer und eine integrative Betreuung von Frühgeborenen und ihren Eltern auf der Intensivstation. Diese innovative Kraft ergibt sich aus unserer Verwurzelung im anthroposophischen Menschenbild und dem immer wieder neuen Bemühen, dieses in die modernen Entwicklungen der medizinischen Versorgung zu integrieren. Neben dem modernen medizinischen Know-How und technischen Angebot setzen wir auch ganzheitliche Methoden ein. Das gilt sowohl für die geburtshilfliche Station wie auch für unsere Baby-Intensivstation.

Wir bemühen uns, unsere Betreuung so auszurichten, dass sie

  • die Einzigartigkeit jeder Geburt würdigt
  • den Bedürfnissen der Kinder und ihrer Eltern entspricht
  • die Individualität des Menschen berücksichtigt.

Viele unserer Hebammen und Pflegenden bringen ihr durch die langjährige Berufstätigkeit am Haus geschultes, komplexes Erfahrungswissen in die Betreuung ein. Neue Kolleginnen profitieren durch die gute interdisziplinäre und kollegiale Zusammenarbeit von diesen Erfahrungen und bringen selbst immer wieder neue Ideen mit, die in die Behandlungen integriert werden. Viele unserer Ärztinnen und Ärzte sind nicht nur in hochmoderner Geburts- und Perinatalmedizin ausgebildet, sondern auch in Anthroposophischer Medizin und praktizieren dieses integrative Konzept seit vielen Jahren mit großem Erfolg. Interne Schulungen und Fallbesprechungen vermitteln dieses Wissen an unsere jungen Kollegen weiter.

Mit Hilfe dieses reichen Wissensschatzes verbinden wir seit vielen Jahren die sanfte Geburtshilfe mit der hochtechnischen Geburtsmedizin auf der Grundlage eines zutiefst humanen Menschenbildes. Wir bieten das ganze Spektrum von der Betreuung unkomplizierter Geburten bis zur Versorgung von Risikoschwangeren und Frühgeburten auf einem hohen Sicherheitsniveau. Familienorientiert, individuell und respektvoll.

Anette Voigt, Gemeinschaftskrankenhaus, Krankenhaus Herdecke

Leitende Ärztin der Abteilung für Geburtshilfe
Dr. med. Anette Voigt

Leitender Arzt der Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin
Prof. Dr. med. Alfred Längler

Sterntaler e.V.

Gemeinnütziger Verein zur Förderung erweiterter Therapieformen für krebskranke, chronisch erkrankte und frühgeborene Kinder e.V.

Das Vereinsbüro befindet sich auf dem Gelände des GKH und ist montags bis donnerstags von 9-16 Uhr besetzt.
Telefon/Fax (02330) 62-3809
Email an Sterntaler