Demo
Button Menue

Kursangebot der Pädiatrie am Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke

Von der Impfberatung bis zur Ernährungs- und Erziehungstipps

Vollwert-Genuss für Kleinkinder

Essen versorgt den Körper mit biologischen Wirkstoffen und mit Freude. Essen ist sinnlich. Teilnehmer finden hier neben Rezepten und der Zubereitung vor allem Anregungen rund ums Probieren und Essen.

Schulungsangebote für Kinder und Jugendliche mit Diabetes mellitus Typ 1

Kinder und Jugendliche mit Diabetes wollen durch ihre Krankheit möglichst wenig beeinträchtigt sein und ihr Leben mit Hilfe ihrer Eltern und ihres Umfeldes nach eigenen Wünschen gestalten und erleben können. In diesem Bedürfnis möchte das Gemeinschaftskrankenhaus Kinder sie ihre Familien unterstützen, damit sie diesem Ziel so nah wie möglich kommen können. Das Konzept der Diabetesbehandlung ist nach ganzheitlichen Gesichtspunkten ausgerichtet und bezieht neben den modernen medizinisch-physiologischen Kenntnissen und Methoden auch geistig-seelische Aspekte sowie Entwicklungsfragen der Kinder und Jugendlichen in die Behandlung mit ein. Ein besonderer Schulungsschwerpunkt liegt im Training der frühzeitigen Erkennung von Unterzuckerungen (Hypoglykämien).

Impfberatung

Pro und Contra in der Debatte zu Impfungen führen zunehmend zu Fragen und Verunsicherungen. Gleichzeitig wächst auch der Bedarf nach objektiven Informationen. In einem ausführlichen Gespräch werden Grundlagen und Gesichtspunkte für eine individuelle Impfentscheidung sowie Fragen nach Zeitpunkt und Sinnhaftigkeit der einzelnen Impfungen ausführlich erörtert. In diesem Gespräch können auf Wunsch auch das klinische Erscheinungsbild, die Bedeutung und die möglichen Komplikationen der einzelnen Kinderkrankheiten besprochen werden. Diese Veranstaltung ersetzt in keinem Fall ein Gespräch über die individuelle Situation Ihres Kindes und die eventuellen persönlichen Risiken. Sie soll vielmehr dazu dienen, weitere Informationen zu vermitteln, die Ihnen die Grundlagen für das Einzelgespräch mit Ihrem Arzt liefern.

Säuglings- und Kleinkindberatung (Einzelberatung)

Das Zusammenleben in der Familie kann anstrengend sein. Ganz besonders dann, wenn sich das Kind in bestimmten Entwicklungsphasen befindet und Sie als Eltern unsicher oder überfordert sind. Zum Beispiel beim Schlafverhalten, Essen am Familientisch, das trotzende Kind, der Umgang mit schwierigen Situationen, Sauberkeitserziehung, das Kind kommt in den Kindergarten ... Wie kann ich mein Kind fördern? Welcher Entwicklungsschritt steht an? Warum verhält sich das Kind so, ist denn das noch normal? In welchen Situationen wird es für mich als Mutter / Vater besonders schwierig?

Jedes Kind will schlafen lernen

Schlaf ist ein Grundbedürfnis. Und Eltern können ihren Kindern dabei helfen, einen Schlafrhythmus zu finden und damit auch selbst ausgeruht den nächsten Tag beginnen.

Augen-Heileurythmie – Angebot für Kinder und Erwachsene als Einzeltherapie

Dieses Angebot richtet sich an Kinder und Erwachsene mit Augenerkrankungen wie Schielen, Kurz- und Weitsichtigkeit etc.

Heileurythmie - Angebot für Kindergarten- und Schulkinder als Einzeltherapie

Für diese Altersstufen werden die Phantasiekräfte und die Eigenaktivität vom Kind gefordert. Die Bewegungen des Heileurythmisten können vom Kind eigengestalterisch nachgeahmt und in eigenes Tun umgewandelt werden. Die Lautgebärden werden dem Kind über ein Bild zum Erlebnis gebracht und können dadurch ihre Wirksamkeit entfalten. Der eigene Wille kann dabei erlebt und gestärkt werden. In allen Altersstufen ist es das Ziel, durch innere und äußere Bewegungsdynamik eine Neuorientierung und Eigengestaltung des Organismus zu erreichen, die zu einer Gesundung (z. B. Kopfschmerz, Bauchweh) beiträgt.

Wenn das Wörtchen "Nein" nicht wär' ...

... wär' Erziehung gar nicht schwer. Von allen Seiten tönt es uns entgegen: "Du musst deinem Kind Grenzen setzen! - Du musst konsequent sein!" Stimmt! Und doch - warum fällt es uns manchmal so schwer?Elternabend: Wie kann die Kommunikation zwischen Kindern und Eltern gelingen?Was tun, wenn Kinder nach fünfmaligem Bitten immer noch nicht reagieren? In solchen Situationen ist es manchmal schwer, ruhig zu bleiben. Es werden typische Alltagssituationen gezeigt, in denen Eltern aus Hilflosigkeit in die sogenannte "Brüllfalle" tappen und ihre Kinder anschreien. Es wird erklärt, wie Kinder denken und wie Erziehende sie durch einfache Dinge wie Blickkontakt, kurze Sätze und Ich-Botschaften besser erreichen können. Zum Inhalt des Elternabends: Ausschnitte aus einem Film bieten Anlass, über typische Situationen zu sprechen und praktische Lösungen aufzuzeigen. Fallbeispiele und Übungen für respektvolle Kommunikation (aktives Zuhören, Ich-Aussagen) werden alternativ angeboten.

Wickel, Auflagen und äußere Anwendungen für Kinder
Die Infekt-Saison ist schwer für Eltern. Die Kinder stecken sich in der Krabbelgruppe,
dem Kindergarten, der Schule oder Sportvereinen immer wieder gegenseitig an, und man hat das Gefühl, nichts tun zu können. Im Kurs wird Eltern vermittelt, wie sie Wickel, Auflagen und äußere Anwendungen einfach zu Hause machen können, um ihren Kindern zu helfen. Der Kurs findet jeweils Samstag von 10-12 Uhr am 22. April 2017, 17. Juni 2017, 26. August 2017, 28. Oktober 2017 sowie am 23. Dezember 2017 in der Lernwerkstatt, 5. Etage, Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke statt. Kursleitung: Lisa Schinke, Kinderkrankenschwester. Die Kursgebühr beträgt 15€ pro Person, zu zahlen am Kurstag, Materialien werden gestellt, Anmeldung per Mail an: lisa.shari.schinke(at)gmail.com oder unter Handynummer 0176-72109189.

Aktuelle Termine der einzelnen Kurse entnehmen Sie bitte unserem Kursprogramm 2017