Demo
Button Menue

Tumorchirurgie im Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke

Oft ist es der erste Schritt im Rahmen einer onkologischen Therapie, den Tumor operativ zu entfernen.

Zu unserem Spektrum in diesem Bereich gehören Eingriffe an

  • Magen
  • Leber
  • Gallenblase
  • Bauchspeicheldrüse (Pankreaskarzinom)
  • Dünndarm
  • Dickdarm (kolorektales Karzinom)
  • Enddarm (Rektumkarzinom)

Außerdem operieren wir Metastasen in der Leber, Hauttumore sowie bösartige Geschwulsterkrankungen von Muskulatur, Binde- und Fettgewebe (Weichgewebssarkome, z. B. Leiomyosarkom, Liposarkom, Rhabdomyosarkom).

OP, Operation, minimal-invasiver Eingriff, Behandlung, Arzt, Doktor
Privat-Dozent Dr. Florian Glaser und sein Team bei einer Bauchoperation.

Bösartige Tumore am Darm behandeln wir in interdisziplinär mit unseren Kollegen aus Gastroenterologie, in unserem Darmzentrum.

Nach Möglichkeit wenden wir bei unseren Eingriffen die minimal-invasive Technik an, die auch als "Schlüsselloch-Chirurgie" bezeichnet wird.

Für alle Tumorerkrankungen bestehen Richtlinien und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, die selbstverständlich auch wir berücksichtigen. Das betrifft auch die Vor- und Nachbehandlung mit Bestrahlung, und/oder Chemo-, Hormon- oder Antikörpertherapie. Alle Tumor-Patienten werden einer interdisziplinären Tumorkonferenz zwischen Internisten, Onkologen, Radiologen und Chirurgen besprochen.

Bei Bedarf und auf Wunsch erweitern wir unser Behandlungsangebot um psychoonkologische Gespräche, Ernährungsberatung, Mistel-, Kunst- und andere Therapien.