Button Menue

Infotag für Patienten mit Querschnittlähmung

Wie geht es nach der stationären Behandlung weiter?

Der Abschluss der stationären Behandlung einer Querschnittlähmung bedeutet meist nicht das Ende der Einschränkungen. Häufig tauchen Probleme auf, die in Gesprächen in der Klinik zwar beschrieben wurden, von denen Patienten während der Erstbehandlung aber keine Vorstellung gewinnen konnten.

Wir möchten Sie deshalb über die Behandlung typischer und querschnittspezifischer Folgen und Komplikationen informieren und neue Entwicklungen in der Behandlung vorstellen. Dazu laden wir Sie am 9. Dezember 2016 ab 10.30 Uhr in die Therapiehalle des Gemeinschaftskrankenhauses Herdecke ein.

Wir werden zum Beispiel darüber sprechen, welche Rolle Exoskelette bei der Therapie spielen oder wie Schmerzen optimal behandelt werden können.

Auch Patienten sollen bei unserer Informationsveranstaltung zu Wort kommen und über ihre alltäglichen und sportlichen Aktivitäten berichten. Aktivität messen wir eine große Bedeutung bei, da sie das beste Mittel zur Vermeidung von Komplikationen ist.

Zum Einladungsflyer geht es hier.

Unternehmenskommunikation 
Alexandra Schürmann

Montag bis Freitag 9 bis 12.45 Uhr  
Telefon (02330) 62-3670 
Telefax (02330) 62-4066
E-Mail an die Abteilung

Julia Chafik, Unternehmenskommunikation

Unternehmenskommunikation 
Julia Chafik (momentan in Elternzeit)

Mo bis Do 9-14 Uhr 
Telefon (02330) 62-3963 
Telefax (02330) 62-4066
E-Mail an die Abteilung