Button Menue

Gegen alle Eitelkeiten

Musik trifft Lyrik

Neues Programm 2019 von Jatz&Das

„Jatz und Das“ - unter diesem salopp-ironischen Namen verbirgt sich eine Gruppe von drei Musikern und drei Rezitatoren, die – ursprünglich als Klaus-Rudolf-Schell-Quintett angetreten - ein Wechselspiel von Lyrik und Musik inszenieren.

Die Musiker sind Christoph Damm (Posaune) und Peter Stemmerich (Bass) und Ralf Brüggemann (E-Gitarre). Die drei lassen sich von traditionellen und modernen Texten inspirieren, die von Lilo Bögehold, Mariele Rupieper und Dr. Albin Lenhard verspielt, dramatisch oder ironisch gebrochen vorgetragen werden.

Beim aktuellen Programm suchen Vortragende und Musiker nach den Verstrickungen der Menschen im Netz der Eitelkeit.

Eigentlich könnte in der Welt alles „wie eitel Gold“ sein – Nächstenliebe pur. Aber wir sehen bei Menschen aus Politik, Gesellschaft und Kirche die übertriebene Imagepflege, nur den Narziss in uns selbst übersehen wir.

„Es ist alles eitel“ – ruft uns schon der auf Vergänglichkeit fokussierte Barockdichter Andreas Gryphius zu, der mit seinen Molltönen kontrastiert zu den heiter-ironischen Gedichten von Wilhelm Busch, Heinz Erhardt und Klaus Rudolf Schell.

Kafkaesk kommt dann „Der Steuermann“ daher, und menschliche Überheblichkeit erscheint in den bekannten Balladen von Heinrich Heine (Belsazar) und Theodor Fontane (Brücke am Tay). Schließlich das mit lockerer Ironie vorgetragene und musikalisch adäquat präsentierte Finale, das u.a. mit „tierischen Rassisten“ gegen alle Eitelkeiten wettert.

Jatz&Das präsentiert dabei genau das Richtige für Kopf und Herz der Zuhörer*Innen, die sich auf dieses furiose Zusammenspiel von Wort und Ton, eben Jatz&Das vom Feinsten, einlassen.

Zu hören und zu sehen ist Jatz&Das am Freitag, 22. November 2019 um 19 Uhr im Speisesaal.

Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen.

Unternehmenskommunikation 
Alexandra Schürmann

Montag bis Freitag 9 bis 12.45 Uhr  
Telefon (02330) 62-3670 
Telefax (02330) 62-4066
E-Mail an die Abteilung

Julia Chafik, Unternehmenskommunikation

Unternehmenskommunikation 
Julia Chafik

Mo bis Do 9-14 Uhr 
Telefon (02330) 62-3963 
Telefax (02330) 62-4066
E-Mail an die Abteilung