Button Menue

Schlaganfallabteilung als "Überregionale Stroke Unit" zertifiziert

Gute Nachrichten für alle Menschen im EN-Kreis: Die Schlaganfallabteilung am GKH ist jetzt als "Überregionale Stroke Unit" ausgezeichnet worden.

Dr. med. Adam Lichota, Prof. Dr. Dipl. Phys. Wolfram Scharbrodt (beide Neurochirurgie), PD Dr. med. Jens-Christian Altenbernd (Radiologie), Dr. med. Sebastian Schimrigk und Prof. Dr. Jens Eyding (Neurologie) repräsentieren auf diesem Foto das interdisziplinäre Neurozentrum am Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke. Um das neue Zertifikat zu erhalten, waren natürlich noch viele andere Personen beteiligt.

HERDECKE. Die spezielle Schlaganfallstation (Stroke Unit) am Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke ist jetzt offiziell als "Überregionale Stroke Unit" zertifiziert. Für die Schlaganfallpatient*innen am Gemeinschaftskrankenhaus bedeutet dies, dass sie sich rund um die Uhr auf eine nach den Standards und strengen Kriterien der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft geprüfte, interdisziplinäre Versorgung auf höchstem medizinischem Niveau verlassen können. Zuvor war die Stroke Unit am GKH bereits als "Regionale Stroke Unit" zertifiziert.

Stroke Unit am Gemeinschaftskrankenhaus: Überregionale Versorgung

"Das neue Zertifikat als Überregionale Stroke Unit unterstreicht noch einmal den Versorgungsauftrag unseres interdisziplinären Neurozentrums am GKH für den gesamten Ennepe-Ruhr-Kreis", sagt Prof. Dr. Jens Eyding, Leiter der Stroke Unit. "Als einziges Neurozentrum im EN-Kreis steht es allen Menschen als Behandlungsort zur Verfügung", so Eyding weiter.

Jährlich werden rund 600 Schlaganfallpatient*innen am Gemeinschaftskrankenhaus versorgt. Bei etwa 110 von ihnen wurde 2020 eine Thrombolyse durchgeführt - das Blutgerinnsel wird also mithilfe von Medikamenten aufgelöst. Ca. 60 Patient*innen erhielten eine mechanische Thrombektomie, bei der das Gerinnsel über einen Katheder entfernt wird. "Vielen Dank an alle Kolleg*innen, die die Zertifizierung als Überregionale Stroke Unit sogar unter Pandemiebedingungen ermöglicht haben", sagt Dr. med. Sebastian Schimrigk, Leitender Neurologe am GKH. "Die Zertifizierung ist ein Merkmal besonderer Güte und steht für eine hohe strukturelle und medizinische Qualität, für die wir uns alle eingesetzt haben und fortlaufend einsetzen müssen."

Trotz Corona: Bei Symptomen 112 rufen!

Studien zeigen, dass Schlaganfallpatient*innen wegen der Corona-Pandemie zögern, ein Krankenhaus aufzusuchen bzw. den Notruf zu wählen. Prof. Dr. Jens Eyding sagt: "Jeder Schlaganfall ist ein Notfall und bei der Behandlung zählt jede Minute. Bitte zögern Sie nicht, den Notruf zu wählen, wenn Sie Schlaganfallsymptome bei sich selbst oder anderen Menschen beobachten." Weiterführende Informationen gibt es z.B. hier: https://www.schlaganfall-hilfe.de.

Unternehmenskommunikation 
Alexandra Schürmann

Montag bis Freitag 9 bis 12.45 Uhr  
Telefon (02330) 62-3670 
Telefax (02330) 62-4066
E-Mail an die Abteilung

Julia Chafik, Unternehmenskommunikation

Unternehmenskommunikation 
Julia Chafik

Mo bis Do 9-14 Uhr 
Telefon (02330) 62-3963 
Telefax (02330) 62-4066
E-Mail an die Abteilung