Button Menue

Resilienz stärken in Zeiten von Corona

Die Resilienz-AG am Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke setzt sich seit Beginn der Coronakrise intensiv mit der Frage auseinander, wie wir auch in dieser unwägbaren Zeit unsere psychische Widerstandsfähigkeit schützen und stärken können. Dabei ist eine Reihe interessanter und praktischer Texte entstanden, die sich ursprünglich an die Mitarbeiter*innen des Gemeinschaftskrankenhauses richten, aber auch für alle anderen Menschen interessant und hilfreich sind.

Resilienz stärken, gemeinsam die Coronakrise bewältigen

Die Coronakrise fordert uns - in allen Bereichen unserer Lebenswirklichkeit. Wir müssen mit vielen Ungewissheiten, Veränderungen und Zusatzbelastungen zurechtkommen. Das betrifft unsere Familien: Kinderbetreuung und Arbeit zu vereinbaren - für viele ein Ding der Unmöglichkeit. Es betrifft unser soziales Umfeld: Freundschaftliche Beziehungen auf Distanz zu pflegen - auch das ist schwierig. Und es betrifft unsere Arbeit: Einige von uns können von daheim arbeiten, einige haben Sorgen, ihren Job aufgrund der harten wirtschaftlichen Auswirkungen der Coronakrise zu verlieren. Andere wiederum sind in medizinischen Berufen tätig und werden direkt mit den gesundheitlichen Auswirkungen von Corona konfrontiert. 

Für alle Menschen gilt in dieser schwierigen Zeit: Die eigene psychische Widerstandskraft zu stärken hilft bei der Bewältigung der Coronakrise.

Daher stellen wir die hintergründigen und praktischen Texte unserer Resilienz-AG* gern allen Leserinnen und Lesern zur Verfügung. Die Artikel sind speziell für die Mitarbeiter/innen des Gemeinschaftskrankenhauses verfasst worden, jedoch können auch alle andere Menschen davon profitieren.

Zu (fast) jedem Thema gibt es einen allgemeinen sowie einen Text mit praktischen Bezug. Sie finden zudem Beispiele aus der Praxis sowie kleine Übungen.

Resilienz-Info 1: Thema Angst
Resilienz-Info 1: Thema Angst, praktisch

Resilienz-Info 2: Thema Zuversicht
Resilienz-Info 2: Thema Zuversicht, praktisch

Resilienz-Info 3: Thema Das richtige tun

Resilienz-Info 4: Thema Körperliche Fitness
Resilienz-Info 4: Thema Körperliche Fitness, praktisch

Resilienz-Info 5: Geduld, Langmut und Ausdauer
Resilienz-Info 5: Geduld, Langmut und Ausdauer, praktisch

Resilienz-Info 6: Emotionale und geistige Flexibilität
Resilienz-Info 6: Emotionale und geistige Flexibilität, praktisch

Resilienz-Info 7: Soziale Unterstützung
Resilienz-Info 7: Soziale Unterstützung, praktisch


Resilienz-Info 8: Religiosität und Spiritualität 
Resilienz-Info 8: Religiosität und Spiritualität praktisch

*Der Resilienz-AG gehören an: Myria Heße (Pflegedienstleitung Somatik), Angela Hunter (Betriebsrat), Thomas Rechenberg (evang. Seelsorger), Volker Hentschel (Ärztl. Leitung Psychiatrie) und Dr. Gabriele Lutz (Ärztl. Leitung Psychosomatik), Prof. Dr. Dipl. Phys. Wolfram Scharbrodt (Leitender Arzt Neurochirurgie).

Möchten Sie gern eine Rückmeldung oder Anregung geben? Dann schreiben Sie an presse(at)gemeinschaftskrankenhaus.de, Ihre Mail wird intern weitergeleitet.

Unternehmenskommunikation 
Alexandra Schürmann

Montag bis Freitag 9 bis 12.45 Uhr  
Telefon (02330) 62-3670 
Telefax (02330) 62-4066
E-Mail an die Abteilung

Julia Chafik, Unternehmenskommunikation

Unternehmenskommunikation 
Julia Chafik

Mo bis Do 9-14 Uhr 
Telefon (02330) 62-3963 
Telefax (02330) 62-4066
E-Mail an die Abteilung