Button Menue

Gesprächskreis für pflegende Angehörige

Familiale Pflege am Gemeinschaftskrankenhaus erweitert Angebot

Ein Patient wird in Kürze aus dem Krankenhaus entlassen. Schon während des Aufenthaltes ist klar, dass er zu Hause dauerhaft gepflegt werden muss. Das Modellprojekt „Familiale Pflege“ am Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke richtet sich an betroffene Angehörige und Interessierte, die sich in einer solchen Situation befinden und diese Patienten zu Hause selbst pflegen, versorgen und begleiten wollen – alleine oder unterstützt durch einen Pflegedienst.

Neben den Pflegekursen bietet die Familiale Pflege nun erstmals einen Gesprächskreis für pflegende Angehörige an: Dort können Betroffene über die eigene Situation sprechen und sich mit anderen pflegenden Angehörigen austauschen. Das erste Treffen findet am 26. Juli 2016 von 17 bis 19.15 Uhr in den Räumen der Diakoniestation Wetter (Gebäude vor dem Johannes-Zaulek-Haus, Besprechungsraum in der ersten Etage, Wilhelmstraße 32, 58300 Wetter) statt und wird von den Pflegetrainerinnen Susanne Grünewald und Monika Arntzen begleitet. Interessierte sind herzlich eingeladen. Das Angebot ist – ebenfalls wie die Pflegekurse – kostenfrei und kann unabhängig von der Krankenkassenzugehörigkeit in Anspruch genommen werden. Der nächste Gesprächskreis ist am 30. August 2016 geplant. 

Termine für die nächsten Pflegekurse:
Der nächste dreitägige Pflegekurs findet am 17. / 24. / 31. August 2016 
von 16 - 19.30 Uhr im Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke statt (Treffpunkt: Foyer Haupteingang). Die ausgebildeten Pflegetrainerinnen Susanne Grünewald und Susanne Werschmöller üben schon im Krankenhaus mit den Angehörigen die notwendige Versorgung des Patienten direkt am Krankenbett. „Das Training wird dabei ganz auf die individuelle Situation und die speziellen Bedürfnisse des Patienten abgestimmt“, betont Susanne Grünewald. „Die Angehörigen werden angeleitet und vorbereitet, so dass Sie der Entlassung des Patienten ruhiger entgegensehen können.“ Aber auch nach dem Krankenhausaufenthalt wird im Rahmen des Projektes Unterstützung bei der pflegerischen Betreuung angeboten. Die Pflegetrainerinnen machen Hausbesuche, beraten und üben mit den Angehörigen auch in der häuslichen Umgebung –  bis zu sechs Wochen nach der Entlassung. Das Angebot ist kostenfrei.

Anmeldungen und weitere Informationen gibt es telefonisch (02330) 62-3384 oder per E-Mail unter familiale.pflege(at)gemeinschaftskrankenhaus.de.

Unternehmenskommunikation 
Alexandra Schürmann

Montag bis Freitag 9 bis 12.45 Uhr  
Telefon (02330) 62-3670 
Telefax (02330) 62-4066
E-Mail an die Abteilung

Julia Chafik, Unternehmenskommunikation

Unternehmenskommunikation 
Julia Chafik (momentan in Elternzeit)

Mo bis Do 9-14 Uhr 
Telefon (02330) 62-3963 
Telefax (02330) 62-4066
E-Mail an die Abteilung