Button Menue

Darmkrebs von A bis Z

Aktionsmonat Darmkrebs: Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke lädt am 16. März 2016 zum Infotreff ein

Darmkrebs ist mit etwa 75.000 Neuerkrankungen pro Jahr die zweithäufigste Krebserkrankung in Deutschland. Die meisten Darmkrebserkrankungen entwickeln sich häufig unbemerkt über einen Zeitraum von bis zu zehn Jahren. Im Unterschied zu anderen Krebserkrankungen lässt sich Darmkrebs jedoch durch Vorsorgeuntersuchungen rechtzeitig entdecken.

Für Menschen ab dem 55. Lebensjahr finanzieren die Krankenkassen alle zehn Jahre eine Darmspiegelung. „Diese ist die mit Abstand zuverlässigste Methode zur Darmkrebsvorsorge, denn mit ihrer Hilfe lassen sich die meisten Tumoren und ihre Vorstufen frühzeitig erkennen und entfernen. Doch nur etwa ein Viertel der über 55-Jährigen nimmt diese Möglichkeit wahr“, so Lukas Andrae, Oberarzt der Inneren Medizin am Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke. Männer haben dabei ein doppelt so hohes Darmkrebsrisiko wie Frauen.

In 90 Prozent der Fälle kann durch eine rechtzeitige Operation die Heilung erzielt werden. Bei fortgeschrittenen Fällen wird zur Sicherheit eine zusätzliche Chemotherapie empfohlen. 
„Unser Anliegen ist es, sowohl Risikopatienten als auch Darmkrebsbetroffene umfassend und bestmöglich zu betreuen. Durch wöchentliche Tumorkonferenzen am Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke erfolgt eine enge Zusammenarbeit zwischen Krankenhaus und niedergelassenen Ärzten, die eine Rund-um-Betreuung jedes einzelnen Patienten gewährleistet“, erklärt Privat-Dozent Dr. med. Florian Glaser, Leitender Arzt der Chirurgischen Abteilung sowie Zentrumskoordinator.

Am Mittwoch, den 16. März 2016 beteiligt sich das Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke am Aktionsmonat Darmkrebs und lädt von 17 bis 19 Uhr zum Infotreff in das Dörthe-Krause-Institut am Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke, Gerhard-Kienle-Weg 10, 58313 Herdecke, ein. Priv.-Doz. Dr. med. Florian Glaser, Leitender Arzt der Chirurgischen Abteilung, Dr. Arutyun Arutyunyan, Leitender Oberarzt der Chirurgischen Abteilung, Dr. Wolf Köster, Leitender Arzt der Inneren Medizin, Lukas Andrae, Leitender Oberarzt der Inneren Medizin und Dr. Bernd Labonte, Oberarzt der Inneren Medizin, klären über familiäre Faktoren, diagnostische und therapeutische Vorsorgemaßnahmen, die richtige Ernährung zur Prävention von Darmkrebs, operative Möglichkeiten und über die enge Zusammenarbeit im Darmzentrum Herdecke auf. Nach den Vorträgen haben die Teilnehmer die Gelegenheit, Fragen an die Referenten zu stellen.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Unternehmenskommunikation 
Alexandra Schürmann

Montag bis Freitag 9 bis 12.45 Uhr  
Telefon (02330) 62-3670 
Telefax (02330) 62-4066
E-Mail an die Abteilung

Julia Chafik, Unternehmenskommunikation

Unternehmenskommunikation 
Julia Chafik

Mo bis Do 9-14 Uhr 
Telefon (02330) 62-3963 
Telefax (02330) 62-4066
E-Mail an die Abteilung