Button Menue

Kardiologie am Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke

Modernste Diagnostik mit Herz-Ultraschall, Kardio-MRT und Herzkatheter - und eine individuelle, integrative Therapie, auch bei akutem Infarkt oder Schrittmacher-Implantation


Herz und Kreislauf stellen die Mitte der körperlichen Funktionssysteme dar. Aber auch der unmittelbare Bezug des Herzens und der Kreislauffunktionen zu unserem seelischen Erleben wird in seiner Bedeutung zunehmend bewusst. Denn das Herz ist viel mehr als eine Pumpe, im Gegenteil: Es ist eher sogar noch alles andere als eine Pumpe!

In unserer Abteilung sehen wir nicht nur das Herz als Organ, sondern immer auch eingebettet in sein "Umfeld": den Menschen. Wir erfassen jeden Patienten nicht nur als körperliches Funktionssystem, sondern auch in seinen seelischen und geistigen Aspekten. Unsere Behandlung ist deshalb immer individuell.

In Zusammenarbeit mit unserer Abteilung für Radiologie bieten wir das gesamte Spektrum der modernen Diagnosemöglichkeiten:

  • EKG (in Ruhe und unter Belastung)
  • Herzultraschall (Echokardiographie)
  • Kardio-Magnetresonanztomographie (keine Strahlenbelastung!)
  • Kardio-Computertomographie

Herzkatheter-Untersuchungen erfolgen in Zusammenarbeit mit niedergelassenen Kardiologen (siehe Randspalte rechts).

Wir behandeln alle Erkrankungen, die mit dem Herzen und dem Kreislaufsystem zusammenhängen:

  • Bluthochdruck
  • koronare Herzkrankheit
  • Herzinfarkt
  • Herzschwäche
  • Herzrythmusstörungen (inklusive Implantation und Überwachung von Herzschrittmachern und Defibrillatoren)

Akute Herzprobleme können wir selbstverständlich auch intensivmedizinisch betreuen.

Die Therapie richtet sich nach den Leitlinien der internationalen Fachgesellschaften, bleibt dabei aber nicht stehen. So bieten wir zusätzlich auch die bewährten Verfahren aus der Anthroposophischen Medizin an, insbesondere , Kunsttherapien, Rhythmische Massagen und die heilsamen äußeren Anwendungen aus der Anthroposophischen Pflege.

Ein solches Zentrum für ganzheitliche Herz-Kreislauf-Medizin gibt es in der Region nicht noch einmal.

Innere Medizin, Kardiologie, kardiovaskuläre Medizin, Visite, Ärzte, Arzt, Doktor, Herzprobleme
Innere Medizin, Kardiologie, kardiovaskuläre Medizin, Visite, Ärzte, Arzt, Doktor, Herzprobleme
Oben: Dr. Jakob Gruber im Gespräch mit einer Patientin.
Unten: Dr. Gruber und die Assistenzärztinnen Diana Werk (ganz links) und Zenaida Bulic bei der Visite

Speziell für die Therapie von Bluthochdruck haben wir ein 3-Typen-Konzept entwickelt, das mittlerweile auch in anderen anthroposophischen Krankenhäusern und Praxen angewandt wird.

Und da Herz-Kreislauf-Erkrankungen besonders gut durch den Lebensstil zu beeinflussen sind, haben wir seit einiger Zeit die Herdecker Herzschule etabliert, die sich inzwischen großer Beliebtheit erfreut und Interessierte aus Nah und Fern anzieht.

Unsere Koronarsportgruppe trifft sich einmal in der Woche.

Jakob Gruber, Gemeinschaftskrankenhaus, Krankenhaus Herdecke

Leitender Oberarzt Innere Medizin und Leitender Arzt Kardiologie
Dr. Jakob Gruber

Leitende Arzthelferin
Funktionsdiagnostik

Christina Althaus

Sprechstunden
Nach Terminvereinbarung
Telefon (02330) 62-4444
Mo 10-12 Uhr
Mi 9.30-12-30 Uhr

Kardiologische Ambulanz
Mo-Do 8-18 UhrFr 8-16 Uhr
Telefon (02330) 62-4444

Stationäre Terminvergabe
Telefon (02330) 62-2242 oder -3436

Kooperationen

Kardiologie
Kardiologische Praxisgemeinschaft
Elberfelder Straße 20

58095 Hagen
Dr. Reinhard Arens
Telefon (02331) 386750
Dr. Bernd Hufnagel
Telefon (02331) 183740

Dr. Zois Vrettos
Ruhrstraße 50
58452 Witten
Telefon (02302) 55868

Herzchirurgie
Johannes-Hospital
Johannesstraße 9-13
44137 Dortmund
Telefon (0231) 1843-35900

Buchtipp

Herz, Cardio, Stärken, Cardiovasculäre Erkrankungen, Cover,

Das Herz stärken - Ganzheitliche Selbsthilfe bei Infarkt und Herzschwäche
Autoren: Annette Bopp,
Dr. Thomas Breitkreuz,
Dr. Dr. Andreas Fried,
Dr. Jakob Gruber

12,99 Euro
Bestellen beim Verlag

Ein wichtiges Buch nicht nur für Herzkranke und ihre Angehörigen. Geschrieben unter Mitwirkung von Dr. Jakob Gruber.