Button Menue

Pflege als Gestaltungsaufgabe - Grundkurs Anthroposophische Pflege

Der Grundkurs mit mindestens 200 Stunden gibt eine Einführung in das gesamte Spektrum der Anthroposophischen Pflege und stellt den ersten Baustein auf dem Weg zum Experten für Anthroposophische Pflege dar.

Die Weiterbildung ist als geschlossener Kurs konzeptioniert, da die Arbeit und der Austausch innerhalb der Gruppe Teil des Lernkonzeptes sind. Die Verteilung der Blöcke über 10 Monate soll in den Praxisphasen genügend Zeit zum Üben und Vertiefen in der Pflegepraxis ermöglichen. Eine Hospitation in einer Klinik, die dem Qualitätsverbund AnthroMed zugehört, ist erwünscht, wird aber von den TeilnehmerInnen selbst initiiert und geplant. Der Kurs ist durch das Internationale Forum für Anthroposophische Pflege (IFAN) akkreditiert.   

Dörthe-Krause-Institut, Pflanzenkunde, Unterricht, Schüler
Dörthe-Krause-Institut, Ausbildung, Unterricht, Fortbildung, Plastizieren, Anthroposophische Therapie
Oben: Heilpflanzenbetrachtungen gehören zum Ausbildungsprogramm in der Anthroposophischen Pflege. Unten: Beim Plastizieren der großen Gelenken bekommen die Pflegenden ein neues Verständnis von Funktion und Beschaffenheit dieser Bereiche des menschlichen Körpers.

Auszug aus den Inhalten

  • die vier Elemente und die vier Wesensglieder
  • Tria Prinzipia und funktionelle Dreigliederung
  • Heilpflanzenkunde
  • Geburt und Kindheit, Sterben und Tod
  • Lebens- und Lernprozesse und Biografik
  • Schulungsweg, Meditation und Selbstpflege
  • Gesundheit und Krankheit
  • Pflegephänomene und Stand der Wissenschaft
  • u. a.

Aus der Pflegepraxis

  • Waschungen und Teilbäder als therapeutische Maßnahmen
  • Wickel und Auflagen
  • Rhythmische Einreibungen nach Wegman/Hauschka, u. a.

Während des Kurses wird eine kontinuierliche Textarbeit stattfinden. Die Blockwochen werden themenspezifisch von künstlerischen Unterrichten begleitet.

Methoden

  • Praktische Übungen
  • Textarbeit, Vorträge und Referate
  • Reflektionsübungen und Meditation
  • künstlerische Übungen, u. a.

Während des Kurses findet eine kontinuierliche Textarbeit statt, auch werden die Blockwochen themenspezifisch von künstlerischen Unterrichten begleitet.

Zielgruppe

Examinierte Pflegende aus den Bereichen der Kinderkranken-, Kranken- und Altenpflege mit zweijähriger Berufserfahrung 

Zeitrahmen 

5 Unterrichtsblöcke a 5 Seminartage (40 Stunden), jeweils Beginn 8.30 Uhr, Ende ca. 17.30 Uhr, Freitags 13.00 Uhr

Termine

5. bis 9. Februar 2018
9. bis 13. April 2018
25. bis 29. Juni 2018
3. bis 7. September 2018
5. bis 9. November 2018
Abschlusspräsentation: 3. Dezember 2018

Anmeldung
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte melden Sie sich bis zur 2. Kalenderwoche 2018 an.

Kosten

1.550,00 Euro (Ratenzahlung möglich)

Verantwortliche Gestaltung/Leitung

Gabriele Weber 
Krankenschwester, Diplomberufspädagogin/FH, Organisationsberaterin, Expertin für Anthroposophische Pflege (IFAP), 

Dr. Mathias Bertram
Krankenpfleger, Diplommedizinpädagoge, Pflegewissenschaftler, Experte für Anthroposophische Pflege (IFAP).

sowie weitere Fachdozentinnen und -dozenten  

Corinna Büsing
Sekretariat
Telefon (02330) 62-3680
E-Mail an Frau Büsing