Button Menue

Computertomographie (CT) im Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke

Modernste Technik für eine sichere Diagnostik

Unsere Abteilung verfügt über ein 320-Zeilen-Computertomograph (CT) der Firma Toshiba. Der „Aquilion ONE ViSION“ zählt zu den modernsten High-End-Geräten in diesem Sektor. Mit der neuen medizinischen Ausstattung in der Radiologie setzt das Gemeinschaftskrankenhaus neue Maßstäbe in der Patientenversorgung, denn der CT ermöglicht mit bis zu 75 Prozent weniger Strahlenbelastung eine schonendere Behandlung für Patienten sowie einen effektiveren und komfortableren Arbeitsablauf bei allen Untersuchungen. Durch 3-D Bilder in höchster Qualität können Organe innerhalb kürzester Zeit (eine Rotation dauert gerade einmal  0,32 Sekunden) genauestens betrachtet, befundet und anschließend zielgenau behandelt werden. . Wir können alle inneren Organe in drei Ebenen ohne Informationsverlust bei höchster Bildqualität analysieren.

Wenn es darum geht, Nierensteine oder Lungenmetastasen zu diagnostizieren, können wir die Strahlung so niedrig dosieren, dass wir sogar noch unterhalb der Dosis für eine konventionelle Röntgenaufnahme liegen – bei deutlich besserer Aussagekraft.

Ein Patient wird "in die Röhre" geschoben – die gewonnenen Bilder lassen sich direkt am Monitor in der Steuerungszentrale anschauen und befunden.

Das CT kommt zum Einsatz zur Darstellungen von:

  • Blutgefäßen (vom Scheitel bis zur Fußsohle)
  • Bauch- und Beckenorganen
  • Hals und Lunge
  • Kopf und Wirbelsäule
  • komplizierten Knochenbrüchen
  • Schlaganfällen
  • Nierensteinsuche

Darüber hinaus können wir minimal-invasive Eingriffe unter Einsatz des CT bei besonders niedriger Strahlenbelastung anbieten, wie zum Beispiel

  • Schmerzbehandlung mit Facettenblockade oder periradikulärer Therapie (PRT)
  • Sympathikolyse
  • Zöliakusblockade
  • CT-gesteuerte Probennahme von krankhaftem Gewebe (Biopsie)
  • Punktion krankhafter Flüssigkeitsansammlungen (Abszessdrainage)

Hinweise für Patienten

Wenn Sie für ein CT mit Kontrastmittel zu uns kommen, müssen wir vorher wissen, ob Sie schon einmal auf Kontrastmittel allergisch reagiert oder eine Allergie haben. Auch sollten wir wissen, ob Ihre Schilddrüse und Ihre Nieren normal funktionieren.Bis auf wenige spezielle Fragestellungen - z.B. Diagnose von Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse - besteht keine Notwendigkeit, nüchtern zu bleiben, es sei denn, wir haben Sie ausdrücklich darum gebeten.