Button Menue

Hirnmetastasen

Hirnmetastasen haben ihren Ursprung in Tumoren, die in anderen Organen wachsen, aber Tochtergeschwulste ins Hirn gestreut haben. Sie machen den höchsten Anteil der Hirntumore aus. Die häufigsten Hirnmetastasen gehen von Lungen- und Brustkrebs aus.

Neurochirurgie, Hirnchirurgie, Eingriff am Hirn, Neurologie, Hirntumor, Operation, OP
Mithilfe des Monitorbilds kann sich der Chirurg während der Operation orientieren.

Eine operative Entfernung der Metastasen kann sinnvoll sein, wenn

  • die Tumorerkrankung ansonsten unter Kontrolle ist
  • die Metastase lebensbedrohend ist (z. B. im Kleinhirn)
  • die Diagnose unklar ist
  • durch die Metastase neurologische Symptome hervorgerufen werden, die durch eine Tumorentfernung zu mindern sind
  • die Metastase risikoarm zu entfernen ist.