Button Menue

Abteilung für Allgemeine Chirurgie, Viszeralchirurgie, minimal-invasive Chirurgie, Sektion Unfallchirurgie

Ob Sie für eine Operation, wegen eines Tumors oder aufgrund eines Unfalls zu uns kommen – wir verfügen über die nötige chirurgische Kompetenz

Die Abteilung für Chirurgie umfasst insgesamt 56 Betten. Angegliedert ist eine Intensivstation mit 14 Betten sowie eine Überwachungsstation. Unser hochqualifiziertes Team verfügt über jahrelange Erfahrung und berücksichtigt die Leitlinien der internationalen Fachgesellschaften. Darüber hinaus wenden wir auch Arzneimittel und Therapien aus der Anthroposophischen Medizin an, die sich auch nach Operationen vielfach bewährt haben.

Chirurgische Behandlungsphilosophie –

warum soll ich mich im Gemeinschaftskrankenhaus operieren lassen

Kinderchirurgie, Chirurgie, Operation, Eingriff, OP-Saal, Patient
Oben: Priv.-Doz. Dr. Florian Glaser führt ein Aufklärungsgespräch vor einer ambulanten Operation.
Unten: Bei einer Operation herrscht volle Konzentration.

Eine interdisziplinäre 24-Stunden-Ambulanz inklusive Hubschrauberlandeplatz gehört zu unserer Zentralen Notaufnahme. Für die Rettungskräft im Ennepe-Ruhr-Kreis sind wir mit unserer Sektion Unfallchirurgie eine wichtige Anlaufstelle, indem wir alle wesentlichen Eingriffe bei Knochenbrüchen vornehmen und auch künstliche Knie- und Hüftgelenke einsetzen.

Neben allgemeinchirurgischen Eingriffen wie Entfernung von Blinddarm, Gallenblase, Darmdivertikeln oder Hernien (Leistenbruch) liegt unser Schwerpunkte auf der operativen Entfernung von Tumoren im Bauchraum. Weitere wichtige zentrale Arbeitsfelder liegen in der Koloproktologie mit allen Operationen im Bereich des Enddarms und des Schließmuskelapparates, sowie in Operationen an der Schilddrüse.

Bei den chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen Morbus Crohn und Colitis ulcerosa sind oft operative Eingriffe erforderlich. Bei Morbus Crohn müssen Engstellen im Darm oder Fisteln und Abszesse entfernt werden. Bei Colitis ulcerosa muss – wenn die internistische Therapie versagt hat – oft ein Teil des Dickdarms entfernt oder durch Dünndarm ersetzt werden (Pouch-Operation). Auch diese Operationen erfolgen in unserer Abteilung.

Wo immer es möglich ist, erfolgen die Eingriffe mit minimal-invasiver Chirurgie (Schlüsselloch-Technik).

Zur sicheren Diagnostik vor jedem operativen Eingriff stehen in der Abteilung für Radiologie modernste Geräte zur Verfügung (Röntgen, Magnet-Resonanz-Tomographie, Computer-Tomographie, Angiographie, Ultraschall) sowie Endoskopie und Endosonographie von Magen und Darm (Magen- und Darmspiegelung).

Die Operationen erfolgen im Rahmen eines stationären Aufenthaltes, aber auch tages- und kurzstationär oder ambulant. Die Aufnahme zu einer Operation erfolgt in der Regel in Absprache mit dem Hausarzt. Sollten zuvor noch bestimmte Untersuchungen notwendig sein, können diese entweder ambulant vor dem Eingrff durch den Hausarzt oder auch nach der stationären Aufnahme bei uns erfolgen.

Bei unklaren Befunden sollten Sie sich in unserer Poliklinik oder in einer unserer Spezial-Sprechstunden vorstellen (siehe Randspalte rechts).

Florian Glaser, Gemeinschaftskrankenhaus, Krankenhaus Herdecke

Leitender Arzt 

Priv.-Doz. Dr. Florian Glaser

Sekretariat 
Petra Gebel
Telefon (02330) 62-3444
Telefax (02330) 62-4042
E-Mail an die Abteilung

Allgemeinchirurgie
Mi 14-16 Uhr
Telefon (02330) 62-4444

Darmzentrum
Mo bis Do 8.30-14 Uhr,
Fr 8.30-12.30 Uhr
Telefon (02330) 62-4477

Endokrinologische Sprechstunde
Do 10-16 Uhr
Telefon (02330) 62-4444

Proktologische Sprechstunde
Mo 9-14 Uhr
Telefon (02330) 62-4444

Viszeral- und Unfallchirurgie
Do 10-15 Uhr
Telefon (02330) 62-4444

Unfallchirurgische Sprechstunde 
Mi 9-13 Uhr
Telefon (02330) 62-444

Wundsprechstunde
Do 9-13 Uhr
Telefon (02330) 62-4444

Zweite Meinung
Terminvereinbarung
Telefon (02330) 62-4444

Ausbildungsstation
Die Ausbildungsstation auf der Abteilung für Chirurgie besteht in Zusammenarbeit mit der Universität Witten/Herdecke und dort mit dem Integrierten Begleitstudium Anthroposophische Medizin (IBAM).