Button Menue

Die Intensivstation im Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke

Intensivmedizin nach modernsten Standards bei der Behandlung schwerstkranker Patienten


Das Gemeinschaftskrankenhaus verfügt über eine Intensivstation mit insgesamt 14 Betten in einem großen Vierbett-, vier Zweibett- und zwei Einzelzimmern. Wir versorgen Patienten, wenn der Körper elementare Stoffwechsel- und Organfunktionen nicht mehr selbst aufrechterhalten kann, wenn beatmet werden muss, wenn Lunge, Leber, Nieren, Herz oder Kreislauf versagen.

Unsere Abteilung ist auch zuständig, wenn auf einer der Stationen im Haus ein Notfall eintritt und zum Beispiel eine Wiederbelebung (Reanimation) notwendig ist.

Die Intensivstation am Gemeinschaftskrankenhaus ist mit allem modernsten Equipment ausgestattet, das für eine solche High-Tech-Medizin erforderlich ist. Aber auch dabei haben wir vor allem den kranken Menschen im Blick. Respekt vor der Individualität des Patienten prägt unser Tun. Wir sprechen jeden Patienten – bewussstlos oder wach – mit Namen an und erklären jeden Handgriff, den wir an ihm vornehmen.

Untersuchung, Voruntersuchung, Narkose, Betäubung, Operation
Intensivstation, Intensivmedizin, Operation, Nachsorge, Pflege, Versorgung
Intensivstation, Intensivmedizin, Intensivpflege, Schmerztherapie, Pflege
Ganz oben: Dr. Marsch horcht bei einem Patienten auf der Intensivstation die Lunge ab – eine Lungenentzündung ist eine besonders gefürchtete Komplikation.
Mitte: Körperpflege bei einem Patienten auf der Intensivstation – gerade hier, inmitten all der Apparate, ist eine zugewandte Pflege besonders wichtig.
Unten: Mehrfach täglich lagern die Pflegenden bewusstlose Patienten neu – das ist wichtig, damit sie sich nicht wundliegen. 

Auch bei diesen schwerstkranken Patienten setzen wir, wo immer es geht, zusätzlich anthroposophische Therapien ein: z. B. Musiktherapie, Sprachgestaltung, Heileurythmie, Rhythmische Massagen sowie die bewährten Verfahren der Anthroposophischen Pflege: Rhythmische Einreibungen, Wickel und Auflagen, Waschungen.

Die Begleitung der Patienten durch ihre Angehörigen ist uns sehr willkommen – vertraute, liebe Menschen um sich zu haben, ist für die Patienten eines der besten Heilmittel. Aus diesem Grund gibt es bei uns auch keine festen Besuchszeiten. Wir bitten jedoch darum, dass nicht mehr als zwei Besucher gleichzeitig am Bett sind. Ob Kinder zu Besuch kommen sollten, besprechen Sie bitte mit dem behandelnden Arzt und der Stationsleitung.

Dr. Martin Marsch, Gemeinschaftskrankenhaus, Krankenhaus Herdecke

Leitender Arzt
Dr. Martin Marsch MHBA


Sekretariat
Doreen Birkholz
Telefon (02330) 62-3056 
Telefax (02330) 62-3355 
E-Mail an die Abteilung 

Intensivstation: Station 4E 
Telefon (02330) 62-3500

Stationsleitung 
Martina Degener