Button Menue

30.03.2017

Achtsamkeitsbasierte Kognitive Therapie für Patienten mit Depressionen

Vortrag von Prof. Dr. Johannes Michalak

Achtsam sein bedeutet, mit den sich im Hier-und-Jetzt entfaltenden Erfahrungen in direktem und nicht-wertenden Kontakt zu sein. Das Interesse an Therapieverfahren, die das intensive Üben von Achtsamkeit integrieren, ist in den letzten Jahren, sowohl in der psychotherapeutischen Praxis wie in der Forschung, stark gestiegen. Die Achtsamkeitsbasierte Kognitive Therapie, englisch Mindfulness-based Cognitive Therapy" (MBCT) ist einer dieser Ansätze. MBCT wurde für die Rückfallprophylaxe bei Depressionen entwickelt. In diesem Programm werden Patienten dabei unterstützt, aus ungünstigen Grübelprozessen auszusteigen und mit der Erfahrung im Hier-und-Jetzt in lebendigen Kontakt zu treten. In dem Vortrag soll der Hintergrund des achtwöchigen Gruppenprogramms vorgestellt und den Zuhörern ein Eindruck von dem Vorgehen im Rahmen dieser Therapieform gegeben werden. Beginn ist um 18.30 Uhr im Konferenzraum, 5. Etage, des Gemeinschaftskrankenhauses. Referent ist Prof. Dr. Johannes Michalak vom Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie II der Universität Witten/Herdecke. Der Eintritt ist frei.