Button Menue

01.09.2017

Herdecker Herzschule hat noch Plätze frei

Los geht's im Oktober

Herz-Kreislauferkrankungen sind die häufigsten Erkrankungen in unserer Gesellschaft. Die moderne Medizin kann hier viel Gutes leisten, die anschließende Lebensphase gestaltet sich jedoch viel schwieriger. Hier gilt es, Lebensstilveränderungen zu ermöglichen, um ein Fortschreiten der Erkrankung zu verhindern und die Lebensqualität zu verbessern.

Um Betroffene ganzheitlich als Mensch zu erfassen und bei einer nachhaltigen Lebensstiländerung zu unterstützen, startet im Oktober das neue Herzschuljahr. Das Angebot der Herdecker Herzschule richtet sich an Patientinnen und Patienten mit chronischen Herz-Kreislauferkrankungen, die eine herzgesunde Lebensweise und derenUmsetzung im Alltag erlernen wollen. Auch Menschen mit Veranlagungen für eine Herz-Kreislauferkrankung erhalten durch die Herzschule Hilfestellungen.

Intensivwochenende

Das nächste Intensivwochenende findet am Freitag, 6. Oktober 2017 von 18 bis 21 Uhr sowie am Samstag, 7. Oktober 2017 von 8 bis 19.15 Uhr statt. Elemente wie biographische Gespräche, Ernährungsumstellung und Küchenpraxis, Bewegungstraining, meditative Entspannung und Achtsamkeitsschulung durch Heileurythmie und Kunsttherapie sind darin enthalten.

Einen wichtigen Raum nimmt der Austausch der Teilnehmer und Gespräche mit dem Herzschulteam, das aus Ärzten, Ernährungsberatern und verschiedenen Therapeuten besteht, ein. Nach dem Intensivwochenende finden jeden ersten Mittwoch im Monat Herzschultreffen von 16 bis 19.30 Uhr im Gemeinschaftskrankenhaus statt. Hier sollen die begonnenen Inhalte weiter entwickelt werden und die Möglichkeit zum Austausch der Erfahrungen bei der Anwendung im individuellen Alltag gegeben werden.

Da von Lebensstiländerungen auch die Angehörigen betroffen sind, wird deren Seminarteilnahme ausdrücklich begrüßt.

Herzschulteam hilft beim Antragstellen

Die Kosten für das Intensivwochenende inklusive Verpflegung mit anschließendem Jahreskurs betragen circa 600 Euro (je nach Gruppengröße). Zuschüsse durch die Krankenkassen sind möglich - gerne hilft das Herzschulteam bei den Anträgen. Das Konzept der Herdecker Herzschule nutzt den breiten Erfahrungsschatz der Herzschulen in Deutschland. Seit nunmehr sechs Jahren wird dieses einmalige Schulungsprogramm für Herzkreislauferkrankte und Menschen mit Risikofaktoren erfolgreich im Gemeinschaftskrankenhaus durchgeführt.

Anmeldung und weitere Informationen: Sabine Brehmeier Sekretariat Innere Medizin Telefon: (02330) 62-3045 E-Mail: innere@gemeinschaftskrankenhaus.de